Schloss Ortenburg heute

1827 kaufte Graf Ortenburg – Tambach sein früheres Stammschloß vom Bayerischen Staat zurück – es wurde jedoch seither nicht mehr bewohnt . Dieser herrlich gelegene Stammsitz ist seit 1972 mit einem Teil der Gründe im Privat – Besitz der bürgerlichen Familie Heinrich Orttenburger , mit deren Unternehmungsgeist und öffentlicher Hilfe beachtliche Renovierungen und Ausbauten verwirklicht wurden .

Auf dem Foto sehen Sie Heinrich und Eva Orttenburger , die mit viel Engagement , Begeisterung , und finanziellem Engagement das Schloß renoviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht haben .

Eva Orttenburger ist am 14. Juli 2007 auf Schloß Ortenburg verstorben .

Heinrich Orttenburger verstarb am 16. April 2011 kurz vor seinem 91. Geburtstag . Die Trauerfeier war am 23. April 2011 um 14 Uhr in der Kapelle von Schloß Ortenburg.  Damit geht eine 40-jährige Aera auf Schloß Ortenburg zu Ende .

 

 

Gruppe.JPG

 

 

Heinrich und Eva Orttenburger

 

Schloß Ortenburg hat im Lauf der Jahrhunderte viel Freud und Leid erlebt . Auch nach dem Tode von Heinrich Orttenburger wird es weitergehen .

Sein Name wird für immer mit Schloß Ortenburg verbunden bleiben.

 

Nach dem Tod von Heinrich Orttenburger bestand eine Erbengemeinschaft. 

 

Nach dem testamentarischen Willen wurde die gesamte Schlossanlage 2013 an die SOI GmbH, vertreten durch Friedrich Hofbauer, verkauft.